„Mothers in Jazz“ International

Okt
13
Do

In der Jazz-Szene verschaffen sich Frauen seit einigen Jahren immer mehr Gehör. Eine der wichtigsten feministischen Vertreterinnen ist die polnische Vibrafonistin Izabella Effenberg. Als Initiatorin zahlreicher Frauen-Projekte und mit ihrer Band „Mothers in Jazz“ bringt sie neuen Schwung in eine männerdominierte Branche. Alles beginnt 2015 beim berühmten Ystad Jazz Festival in Schweden. Dort bringt die Saxofonistin Nicole Johänntgen junge Jazzerinnen aus sechs Nationen zusammen, die einen frischen und einzigartigen Sound kreieren. Unter dem Namen „Sisters in Jazz“ verknüpfen sie gekonnt Einflüsse des mitteleuropäischen, skandinavischen und japanischen Jazz und überschreiten alle möglichen Genre und Ländergrenzen. Unverblümt, ungeschliffen und mit viel Charme präsentiert sich die Frauen-Power-Gruppe. Daraus entsteht die Band „Mothers in Jazz“. Die internationalen Jazzmusikerinnen verbindet neben der Musik die Tatsache, dass sie alle Mütter sind. Gemeinsam meistern sie nicht nur musikalische Herausforderungen, sondern schaffen ein Netzwerk, in dem Beruf und Familie gleichwertig Platz finden.

Nicole Johänntgen – Saxofon (CH)
Izabella Effenberg – Vibraphon, Steeldrum, Sundrum, Array Mbira (PL)
Ingrid Hagel – Geige (EST)
Liza Wulff – Contrabass (DE)
Julie Saury – Schlagzeug (FR)

Eintritt: 25,- EUR (Sitzplatz)
Uhrzeit: 20.00 Uhr
Einlass: 19.30 Uhr
Ort: LEISE am Markt

>> Konzert aktuell noch nicht buchbar <<

 

Hygiene- und Corona-Hinweise:

Bitte informieren Sie sich am Tag der Veranstaltung unter www.coburg.de über die aktuell geltenden Regeln für Freizeit-/Kulturveranstaltungen. Bitte bleiben Sie zu Hause, falls Sie Krankheitszeichen haben, die auf eine Infektion mit dem Coronavirus hindeuten können!

 


Diese Veranstaltung wird gefördert durch:

 

Top