Marialy Pacheco

Nov
13
Sa

Erste weibliche Gewinnerin des renommierten Montreux Jazz Festivals  Es ist noch nicht einmal ein ganzes Jahr her, dass die kubanische Pianistin Marialy Pacheco gemeinsam mit dem Philharmonischen Orchester im Landestheater Coburg für Furore sorgte. Große Kunst, ein einzigartiger Stil und eine nahezu magische Darbietung aus überwältigendem Klavierklang, gepaart mit grenzenlosem Optimismus.

Marialy Pacheco zählt zweifelsohne zu den außergewöhnlichsten jungen Pianistinnen der aktuellen Jazzszene. Nach einem anfänglich klassischen Musikstudium nimmt ihre Karriere schon früh eine entscheidende Wendung, als sie mit nur 18 Jahren den kubanischen Wettbewerb „Jo Jazz“ gewinnt. Zum ersten Mal präsentiert sie ihren individuellen Stil und eigene Kompositionen, geprägt vom kubanischen Lebensgefühl und spannenden Varianten des Latin Jazz. Ihr Sound ist akustisch, perkussiv, melodiös und sinnlich. Schnell folgen zahlreiche Einladungen in weltweit angesehene Jazzclubs und zu Festivals im In- und Ausland. 2012 gewinnt sie als erste Frau in der Geschichte den begehrten Montreux Jazz Festival Award in der Kategorie „Solo Piano“. Kurz darauf wird Pacheco für ihr Projekt „Dresden“ mit dem australischen „Queensland Music Award“ in der Kategorie „Jazz“ ausgezeichnet.

Inzwischen spielt sie mit angesehenen Stars der internationalen Jazz-Szene wie Max Mutzke und namhaften Orchestern wie das WDR Funkhaus Orchester auf den großen Bühnen der Welt.

Ort: Landestheater Coburg
Tickets: Der Ticketverkauf erfolgt für dieses Konzert direkt über das Landestheater Coburg.

Zum Landestheater Coburg

 

Hygiene- und Corona-Hinweise:

Bitte informieren Sie sich am Tag der Veranstaltung unter www.stmi.bayern.de über die aktuell geltenden Regeln für Freizeit-/Kulturveranstaltungen. Liegt der 7-Tage-Inzidenzwert über 35, erfolgt der Zutritt nach der 3G-Regel. Bitte bleiben Sie zu Hause, falls Sie Krankheitszeichen haben, die auf eine Infektion mit dem Coronavirus hindeuten können!

 


Diese Veranstaltung wird gefördert durch:

Förderlogos Neustart Kultur Initiative Musik

Top