Maria Baptist Trio +1 feat. John Betsch

Jun
28
Do

Poems without Words

Maria Baptist ist eine Ausnahme-Künstlerin: die in Berlin und New York lebende Pianistin und Komponistin inspiriert ihre Zuhörer mit der positiven Kraft ihrer Musik. Maria Baptists Facettenvielfalt und ihr solistisches Können haben sie an die Spitze der aktuellen Jazz-Szene geführt. Sie wurde für Top-Preise wie den ECHO Jazz oder den Preis der dt. Schallplattenkritik nominiert und hat Spitzenorchester wie die NDR-, hr- und RIAS Big Band geleitet. Weltweit gab Maria Baptist als Solistin, mit ihrem Trio und ihrem Orchester mehr als 1.000 Konzerte. Für Michael Jackson spielte sie Anfang der 00er-Jahre ein Privatkonzert.

Mit ihrem Trio plus One hat Maria Baptist eine der „spannendsten zeitgenössischen Jazzformationen Europas“ (artistic director 12on14 Jazzclub) geschaffen: Schlagzeuger John Betsch aus Paris ist eine lebende Legende. Der Afro-Amerikaner ist vor allem durch seine Zusammenarbeit mit wichtigen Vertretern des sogenannten Free Jazz und der Avantgarde-Szene der Siebziger bis heute bekannt (u.a. Abdullah Ibrahim). Als Frontmann leitet er heute auch eigene Projekte wie das John Betsch Trio und die John Betsch Society. Ihr Bassist Fabian Timm gehört zu den „jungen Wilden“ der Berliner Jazz-Szene. Maria Baptists Saxophonist Jan von Klewitz ist ein wahrhaft magischer Innovator auf seinem Instrument und eine der tragenden Säulen des Maria Baptist Orchestras. Auf ihrem neuen Album „Poems without Words“ erschaffen die vier Musiker „tiefe Klangwelten, die wohl so aktuell selten aus Europa zu hören sind“ (Jazz-Journalist Cosmo Scharmer).

Maria Baptist (p)
Jan v. Klewitz (as)
Fabian Timm (b)
John Betsch (dr)

Eintritt:  20,- EUR 
Beginn:  20.00 Uhr (Einlass 19.30 Uhr)
Hinweis: Die Veranstaltung ist teilbestuhlt.

Kartenreservierung: telefonisch unter 09561/90856
oder über unser Online-Formular

Anfrage senden

Top